6 Tipps: So finden Fotografen neue Kunden

6 Tipps: So finden Fotografen neue Kunden

Wer lange Jahre als Fotograf arbeiten will, braucht Stammkunden, mit denen er gerne zusammenarbeitet.

Noch besser ist es, wenn von diesen Top-Stammkunden ausreichend Aufträge eingehen, sodass man auswählen kann, welche Projekte man annehmen möchte oder sogar das Geschäft ausbaut oder Aufträge an qualifizierte Mitarbeiter weiterreicht.

Bis dahin ist es ein mühsamer Weg und man braucht viel Geschick, um eine Kundenbasis aufzubauen. Doch wie findet man neue Kunden?

1) Vor der Suche nach Kunden, sollte man sich klar machen, was genau man eigentlich anbieten möchte, welche Kunden man sucht und welche nicht. Möchte man Hochzeitsfotografie anbieten oder Studio-Porträts? In welcher Branche möchten Sie wirklich, also langfristig tätig sein?

2) Schränken Sie die Suche nach Kunden auf Ihre Stadt und die Nachbarstädte ein. Normalerweise suchen Kunden nach einem Fotografen aus ihrer Umgebung.

3) Recherchieren Sie auf Google. Wählen Sie Suchbegriffe aus einigen Branchen aus, in denen Firmen potenziell an Ihren Diensten interessiert sein könnten. Sie können die Recherche alle paar Monate wiederholen, denn es werden jede Woche neue Firmen gegründet. Notieren Sie sich die entsprechende E-Mail-Adresse oder Telefonnummer und kontaktieren Sie das Unternehmen.

4) Halten Sie Ausschau auf Social-Media-Kanälen wie Facebook, Google+ und Twitter nach potenziellen Kunden. Suchen Sie nach relevanten, lokalen Facebook-Gruppen und stellen Sie Ihr Fachwissen unter Beweis – oftmals wird man von interessierten Personen kontaktiert.

5) Bleiben Sie in Kontakt mit Ihren alten Kunden. Fragen Sie ruhig nach, an welchen Projekten diese im Moment arbeiten und ob sie eventuell Ihre Unterstützung gebrauchen könnten. Fragen Sie sie, ob sie mit den bisherigen Arbeiten zufrieden sind und ob Sie eventuell etwas in der Zukunft machen wollen.

6) Optimieren Sie Ihre Webpräsenz für Internet-Suchmaschinen. Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO (Search Engine Optimization), ist heutzutage ein absolutes Muss für Firmen in Branche mit einem hohen Wettbewerb. Die SEO sorgt dafür, dass Ihre Website bei Google auf Seite eins zu den branchenrelevanten Suchbegriffen erscheint. Denn es macht einen riesen Unterschied, ob Ihre Webseite auf Google Seite eins zu den wichtigsten Suchbegriffen (wie z.B. Fotograf Berlin, Hochzeitsfotograf München, Eventfotografie Hamburg etc.) zu finden ist, oder nur auf Seite drei oder weiter. Wenn die Webseite dann bei Google ganz weit oben zu finden ist, werden dann automatisch Webnutzer Ihre Seite besuchen und womöglich zu Kunden werden. Die Suchmaschinenoptimierung unterscheidet hat gegenüber den bezahlten Werbeanzeigen bei Google (Google AdWords) den Vorteil, dass Rankings in der Regel dauerhaft sind. Das heißt, dass Ihre Webseite auch dann in den Google-Suchergebnissen zu finden sein wird, wenn Sie keine Dienste einer SEO-Agentur in Anspruch nehmen. (Wenn Sie die AdWords-Anzeigen abschalten, wird Ihre Website nicht mehr (weit vorne) gefunden werden.)

Weitere Tipps finden Sie in diesem Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*