Die 10 teuersten Auktions-Kunstwerke in 2015

Die 10 teuersten Auktions-Kunstwerke in 2015

Der globale Kunstmarkt blieb stark im Jahr 2015. Rekordbrechende Versteigerungen und neue Käufer aus den Schwellenländern sorgten für ein spannendes Jahr für Auktionshäuser, Händler und Sammler.

Vor allem europäische Künstler hatten ein starkes Jahr auf den Auktionen.

Und trotz der anhaltenden Hysterie um Zeitgenössische Kunst war es Moderne Kunst, die das obere Segment des Kunstmarktes im Jahr 2015 bestimmte (mit nur einem lebenden Künstler unter den Top 10 der teuersten europäischen Künstler in 2015).

Unter Moderner Kunst, auch Kunst der Moderne genannt, versteht man vor allem Kunstwerke von etwa 1870 bis etwa 1970. Ab etwa 1970 bis in die Gegenwart spricht man von Zeitgenössischer Kunst.

Die 1970er Jahre waren aus zwei Gründen ein neuer Startpunkt. Zum einen machte der französische Philosoph Jean-Francois Lyotard den Begriff „Postmoderne“ mit seiner 1979 veröffentlichten Schrift „Das Postmoderne Wissen“ wirklich prägend. (Der Begriff „Postmoderne“ wurde erstmals 1870 verwendet.)

Zum anderen sind die 1970er Jahre der letzte Zeitraum, deren künstlerische Bewegungen man noch klassifizieren konnte. Ein Blick auf die künstlerischen Bewegungen, die der Kunst der Moderne zugeordnet zeigt eine extrem große Anzahl künstlerischer Tendenzen im Gegensatz zu einer relativ keinen Anzahl von künstlerischen Bewegungen im Zeitraum der Zeitgenössischen Kunst. (was unter anderem daran liegt, dass Zeitgenössische Künstler vor allem in Bewegungen arbeiten, die sich nicht klassifizieren lassen.)

Doch zurück zu den 10 teuersten Auktions-Kunstwerken in 2015:

1) Pablo Picasso – Les Femmes d’Alger (1955)
Mit einem Auktionspreis von 179 Mio. US-Dollar ist es das teuerste Kunstwerk, das jemals bei einer Auktion verkauft wurde:

2) Amadeo Modigliani – Nu Couché (1917-1918)
Dieses Kunstwerke wurde für nicht minder beeindruckende 170 Millionen US-Dollar versteigert (das zweitteuerste, jemals bei einer Auktion verkaufte Kunstwerk).

3) Vincent van Gogh – L’Allée des Alyscamps (1888) wurde für 66 Mio. US-Dollar verkauft.

4) Lucian Freud – Benefits Supervisor Sleeping (1995) brachte 56 Mio. US-Dollar und damit einen neuen Auktionsrekord für den Künstler ein.

5) Claude Monets – Nymphéas (1905) – 54 Mio. US-Dollar.

6) Piet Mondrian – Zusammensetzung Nr. III, mit Rot, Blau, Gelb und Schwarz (1929) – rund 51 Mio. US-Dollar

7) Francis Bacon – Porträt von Henrietta Moraes (1963) – rund 48 Mio. US-Dollar.

8) Der einzige lebende Künstler auf der Liste: Gerhard Richter – Abstraktes Bild (1986) – 46 Mio. US-Dollar.

9) Gustav Klimt – Porträt von Gertrud Löw (1902) – 39 Mio. US-Dollar.

10) Lucio Fontana – Concetto spaziali, La Fine di Dio (1964) – 29,1 Mio. US-Dollar.

Acht der 10 Kunstwerke wurden in New York City verkauft (die anderen beiden in London) und machen die Stadt damit zum Epizentrum des Kunsthandels. Der Gesamtwert des Kunstmarkts übersprang im Jahr 2014 die Zahl von 51 Mrd. und mit mehreren Rekorden im Jahr 2015 gibt es auch keine Anzeichen für eine Verlangsamung im Jahr 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*